Berliner Studenten des Projektseminars Urban Traces an der UdK haben sich in Gruppen zusammen geschlossen und vier Ausgangswerke angefertigt, die sie an Studenten der Züricher Hochschule der Künste zur Bearbeitung weiter geben.

Die Züricher Studenten wiederum greifen die Motive der Berliner auf, transformieren diese und schicken die neu erarbeiteten Werke in die nächste europäische Stadt. Über Düsseldorf, Budapest und London entsteht so eine künstlerische Transformationskette nach dem Stille-Post-Prinzip.

Das Zusammenspiel verschiedener Disziplinen in unterschiedlichen Ländern ergibt ein intermediales und interkulturelles Städtebild, das ab dem 4. Februar 2010 bei designtransfer präsentiert wird.